Geschichte

 

Die Stadt Gießen ist eine der StĂ€dte mit einer sehr starken kamerunischen Gemeinschaft in Deutschland. Diese kamerunischen Staatsangehörigen, von denen die meisten sehr jung sind und aus verschiedenen Teilen Kameruns stammen, hatten ein starkes BedĂŒrfnis, zusammenzuleben und ihre Beziehungen zu stĂ€rken. Vor diesem Hintergrund hatte eine Gruppe junger kamerunischer Fußballbegeisterter die Idee, einen Verein zu grĂŒnden, um diese Erfahrung zu verwirklichen. Der Lions de Gießen e.V. wurde am... gegrĂŒndet. Mit seinem Namen nach der kamerunischen Fußballnationalmannschaft sollte der Verband ursprĂŒnglich alle Fußball- Fans und -Liebhaber der Stadt Gießen und ihrer Umgebung zusammenbringen, um zur Förderung des kamerunischen Fußballs im Ausland beizutragen. Dieses Ziel zog auch die Aufmerksamkeit der jungen Gießener Frauen auf sich, die MĂ€nner unterstĂŒtzen wollten, aber im Rahmen des Handballs. So entstand der Verein Lionnes de Gießen e.V., der unter der Aufsicht des MĂ€nnerverbandes steht und alle Liebhaber des Handballs zusammenbringt. Heute bringen die Lions de Gießen nicht mehr nur Sportler, sondern auch Menschen aus allen sozialen Schichten, verschiedener Generationen, ob kamerunisch oder nicht, zusammen, mit dem Ziel, die bestehenden Verbindungen zu festigen und die kulturellen Werte Kameruns im Besonderen und Afrikas im Allgemeinen an die Spitze zu bringen.